Unwetter sorgte für den bisher einsatzreichsten Tag des Jahres

10. Juni 2014 um 18:06

Am Dienstag, dem 27. Mai 2014 sorgte ein Unwetter über Dresden mit starken Regenfällen für ein besonders hohes Einsatzaufkommen in unserem Ausrückebereich und weiteren Teilen Dresdens.

Nachdem es bereits in der vorhergehenden Woche kräftig geregnet hatte, bescherte uns das Unwetter in der Zeit zwischen ca. 15:00 Uhr und 22:00 Uhr insgesamt 9 Einsätze wegen vollgelaufenen Kellern. Zusammen mit einer Brandmeldeanlage am Vormittag schlug der 27. Mai 2014 also mit 10 Einsätzen zu Buche.

Einige Einsatzstellen konnten wegen Geringfügigkeit des Schadensereignisses, oder weil Bürger sich bereits selbst geholfen haben ohne Tätigkeit verlassen werden.

Kameraden beim Auspumpen eines Kellers

Kameraden beim Auspumpen eines Kellers

LF 16/12 an einer Einsatzstelle

LF 16/12 an einer Einsatzstelle

Vollgelaufener Keller

Vollgelaufener Keller

LF 16/12 an einer Einsatzstelle

LF 16/12 an einer Einsatzstelle


Bilder: STF Kaitz

Neben uns und der Berufsfeuerwehr waren auch andere Stadtteilfeuerwehren in unserem Ausrückebereich tätig, wie z.B. die STF Klotzsche.