Silvester 2012 / 2013

1. Januar 2013 um 14:37

Unsere alljährliche Silvesterfeier begann/sollte wie immer um 18:00 Uhr in unserem Gerätehaus in Kaitz beginnen. Dieses Jahr wollte die Leitstelle es aber anders:

Bereits um 17:09- 9min nach Dienstbeginn schlugen unserer Pager Alarm: Brand Balkon – Michelangelo Straße.

Bereits bei der Ankunft am Objekt sah man die lodernden Flammen in einem Balkon im 9. Obergeschoss. Da die Berufsfeuerwehr der Wache 5 (Altstadt) vor uns da waren, stellte unser Angriffstrupp den Sicherungstrupp (SIT). Er ist dafür verantwortlich bei einem sogenannten „Atemschutznotfall“ den Angriffstrupp aus dem Objekt zu retten. Die Wasserversorgung wurde per Steigleitung im Gebäude und über 4 C-Längen, welche vom Hauseingang per Feuerwehrleine bis zum 9.OG gezogen wurden, sichergestellt.

31.12.2012 (BP121231-01) Dresden - Brand Balkon Michelangelostra§e 31.12.2012 (BP121231-01) Dresden - Brand Balkon Michelangelostra§e 31.12.2012 (BP121231-01) Dresden - Brand Balkon Michelangelostra§e 31.12.2012 (BP121231-01) Dresden - Brand Balkon Michelangelostra§e 31.12.2012 (BP121231-01) Dresden - Brand Balkon Michelangelostra§e

Nach unserer Rückkehr ins Gerätehaus haben sich die Kameraden nochmals auf den Weg nach Hause gemacht und Verpflegung für die zu erwartende lange Nacht besorgt.

Gegen 18:30 begann dann unsere Feier. Wir vertrieben uns die Zeit mit Gesellschaftspielen wie ‚Mensch ärgere dich nicht‘ und PlayStation Move.

Um 20:36 Uhr wurden wir dann auf die Johannes-Paul-Thilmann-Straße zum Brand eines Papiercontainers alarmiert. Dieser brannte bei unserer Ankunft in voller Ausdehnung. Anwohner starteten bereits den Versuch den Brand mit einem Eimer Wasser zu löschen- vergeblich, weshalb wir dann mit „härterem Gerät“ anrückten: Mittels 1x 10-Meter C Schlauchs löschten wir diesen und fluteten auch die restlichen Papiercontainer damit diese im Laufe des Abends nicht angezündet werden.

bildschirmfoto 2013-01-01 um 17.40.06

Um 21:53 Uhr wurden wir dann auf die Clausen-Dahl-Straße alarmiert. Stichwort: Brand Papiercontainer. Während der Einsatzfahrt bekamen wir dann aber den Befehl ‚Einsatzabbruch‘.

Gegen 23:19 Uhr ertönten unsere Pager erneut  lautstark und riefen uns erneut zur Michelangelo Straße. Diesmal war es ein Wohnungsbrand. Während des Aufbaus der Wasserversorgung wurde dann durch den Einsatzleiter mitgeteilt, das sich lt. Angaben wohlmöglich noch eine Person in der Wohnung befindet. 1 Trupp begab sich währenddessen zur Menschenrettung/Brandbekämpfung mittels Atemschutz auf den Weg. 2 weitere Trupps evakuierten Bewohner in den neben- und überliegenden Wohnungen. Nach Abschluss der Durchsuchung stellte sich heraus, dass sich keine Person in der Wohnung aufhielt. Unser Angriffstrupp wurde nach einer Bemerkung, dass sich der Rauch möglicherweise durch einen Lüftungsschacht ausbreitet, damit beauftragt alle Wohnungen entlang dieses Schachts auf evtl. Rauch in der Wohnung zu überprüfen. Währenddessen erleuchteten zahlreiche Raketen über Dresden. Es war 0:00 Uhr. So kann man sein Silvester auch verbringen. Cool Nach Abschluss der Untersuchung wurde das Fahrzeug wieder Einsatzbereit gemacht und es ging zurück nach Kaitz.

Im Gerätehaus angekommen wollten wir unseren Partnern und allen, die mit uns zusammen feierten ein frohes neues Jahr wünschen… Nix da! Die Pager schlugen Alarm- weiter geht’s:

0:26 Uhr – Brand Dach – Kohlenstraße. Die Anfahrt wurde durch viele Personen auf den Straßen erschwert. Böller die jeden Moment hochgehen könnten und Flaschen welche Passanten auf den Straßen zurückgelassen haben. Nach Ankunft stellte sich heraus, dass ein paar Sträucher vor dem Haus brannten, welche mit der Schnellangriffseinrichtung (SAE) gelöscht wurden.

Auf dem Weg zurück ins Gerätehaus bekamen wir auf unser Funkgerät das Telegramm „C“. Das steht für: ‚für Einsatzübernahme melden…‘. (Liste aller Telegramme)

Brand Baracke – Klosterteichplatz 0:36 Uhr … auch hier wurde die Anfahrt durch Passanten und Gegenstände auf den Straßen erschwert. Während der Anfahrt wurde von der Leitstelle bekannt gegeben dass das Objekt zu übersehen sei. Was für uns die Information ist: Da brennt’s! Bei Ankunft brannte ein kleines Holzhaus welches sich vor dem eigentlichen Objekt befand in voller Ausdehnung. Die Flammen schlugen bereits auf das Objekt dahinter über, welches wir verhindern mussten. Wenig später traf die Berufsfeuerwehr der Wache 3 (Striesen) mit einem Löschzug ein. Mehrere C-Rohre bekämpften das Feuer von 3 Seiten. Ein Trupp der BF machte sich bereit in das Objekt zu gehen und das weitere Ausbreiten des Feuers zu vermeiden. Ein Lüfter wurde vor den Eingang gestellt um das Haus einigermaßen rauchfrei zu bekommen.

01.01.2013 (BP130101-02) Dresden - Brand Schuppen und Wohnhaus Klosterteichplatz 01.01.2013 (BP130101-02) Dresden - Brand Schuppen und Wohnhaus Klosterteichplatz

Nachdem der Trupp wieder herauskam ging unser Angriffstrupp hinein. Unser Auftrag war es, im Dachgeschoss das Glutnest ausfindig zu machen und es zu löschen. Während der Arbeiten kam ein weiterer Trupp der BF zur Unterstützung hinzu. Gegen 3:00 Uhr waren wir wieder zu Hause und blieben bis 06:30 im Gerätehaus. Zum Neujahr trafen sich alle Anwesenden zum Aufräumen und Säubern des Fahrzeugs sowie der Räume der Feierlichkeit. Abends dann zur Resteverwertung des Essen’s.

silvestergruppe

Fotos: Brennpunktfoto.com + T.Gleichmann + M. Paul