Tag des brandverletzten Kindes

7. Dezember 2015 um 8:28

Am heutigen 7. Dezember 2015 findet in Deutschland der Tag des brandverletzten Kindes statt. Dabei handelt sich es um eine Aktion des Paulinchen e.V., einer bundesweiten Initiative für brandverletzte Kinder.

Aktionsflyer "Tag des brandverletzten Kindes"

Aktionsflyer „Tag des brandverletzten Kindes“

Auch wir möchten mit diesem Beitrag darauf aufmerksam machen, dass Kinder besonders vor Brandverletzungen geschützt werden müssen. Beispielsweise kann bereits eine Tasse heißer Flüssigkeit bis zu 30% der Hautoberfläche von Säuglingen und Kleinkindern verbrühen. Die Folgen von Brandverletzungen sind

  • starke Schmerzen
  • z.T. mehrere Operationen
  • Behandlungen in Spezialkliniken
  • langwierige Therapien
  • Narben

Ursachen für Brandverletzungen

  • Verbrennungen durch Flüssigkeiten (Tee, Wasser, Fett, …)
  • Kontaktverbrennungen an Flächen (Ofen, Bügeleisen, …)
  • Feuer (Wohnungsbrand, Kokeln, Grillen, …)
  • Explosionen (Feuerwerk, Gas, …)
  • Elektrischer Strom (Lichtbogen, Steckdosen, …)

Erste Hilfe bei Brandverletzungen

  • Kühlen der verletzten Stelle mit Wasser (nicht kälter als 15 °C)
  • Klebende Kleidung nicht entfernen
  • Ggf. Notruf 112 / Hausarzt

Weitere Informationen

Verhindert werden können Brandverletzungen insbesondere bei Kindern nur durch Vorsorge. Sensibilisieren Sie ihr Kind daher für mögliche Gefahren. Empfehlenswert ist es auch, die Brandschutzerziehung im Kindergarten bzw., der Schule zu beginnen. Das Brandschutzerziehungszentrum der Feuerwehr Dresden bietet hier für jedes Alter passende und interessante Programme. Regen Sie ggf. eine Teilnahme der Klasse ihres Kindes an. Auch individuelle Anfragen können an diese Stelle gestellt werden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf den Websiten des Tages des Brandverletzten Kindes sowie des Paulinchen e.V.