Schwerer Unfall auf der Innsbrucker Straße (B170)

13. Juli 2014 um 14:30

Am gestrigen Abend wurden wir gegen 22:30 Uhr zu einem Unfall auf der Innsbrucker Straße alarmiert.

Kameraden die sich zu diesem Zeitpunkt am Gerätehaus befanden hatten kurz zuvor bereits ein deutliches Crashgeräusch gehört. Dabei lag die Unfallstelle in ca. 300 m Entfernung vom Gerätehaus.

Wir trafen als erste an der Unfallstelle ein. Der Angriffstrupp kümmerte sich sofort um die Versorgung der Verletzten. Ersthelfer hatten die Fahrerin des einen Fahrzeugs bereits aus dem Auto geholt. Der Fahrer des zweiten Fahrzeugs schien zu diesem Zeitpunkt noch wohlauf. Der Schlauchtrupp sicherte die Einsatzstelle und sperrte die Innsbrucker Straße in auswärtiger Richtung komplett. Der Wassertrupp unterstütze die Patientenversorgung und kümmerte sich um die auslaufenden Betriebsmittel.

Nach dem Eintreffen weiterer Kräfte (Rettungswagen, Notarzt, HLF der FW Altstadt) musste auch der Fahrer des zweiten Fahrzeugs sowie seine Beifahrerin dem Rettungsdienst übergeben werden.

Nach Übernahme der Unfallstelle durch die Polizei konnten wir den Heimweg antreten.

2014714_rh14071203rh0017 2014714_rh14071203rh0014 2014714_rh14071203rh0013 2014714_rh14071203rh0010 2014714_rh14071203rh0009 2014714_rh14071203rh0006 2014714_rh14071203rh0005 2014714_rh14071203rh0002


Bilder: Roland Halkasch

Pressespiegel