Drei Einsätze am Tag der Deutschen Einheit

9. Oktober 2016 um 11:28

Am Tag der deutschen Einheit wurden wir zu insgesamt 3 Einsätzen alarmiert.

Brennende Mülltonnen in Plauen

Bereits in der Nacht führte uns der erste Einsatz des Tages auf die Bernhardstraße in Plauen. Dort brannten mehrere Mülltonnen. Vor Ort hatten Einwohner den Brand mit einem Gartenschlauch bereits weitgehend gelöscht. Mit einem C-Rohr übernahm unser Angriffstrupp die Restlöscharbeiten.

Verkehrsunfall auf B170

Am Vormittag erreichte uns der 2. Alarm des Tages. Auf der B170 verlor die Fahrerin eines PKWs auf Höhe der Anschlussstelle Südvorstadt die Kontrolle über ihr Fahrzeug, überschlug sich und kam schließlich an der Mittelleitplanke zum stehen.

Bei unserer Ankunft hatte die Fahrerin den PKW bereits selbstständig verlassen. Wir sicherten die Unfallstelle, stellten Löschbereitschaft her, banden auslaufende Betriebsmittel und klemmten die Batterie ab. In Folge des Unfalls lief Kraftstoff auf, den wir gemeinsam mit den Kollegen der Feuerwache Löbtau in Schuttmulden auffingen und in Kanister umfüllten.


Fotos: Roland Halkasch

Rauchentwicklung in Dachgeschosswohnung

Der letzte Einsatz des Tages ereilte und in der Mittagszeit. Auf der Münzmeisterstraße beobachteten Nachbarn Rauchentwicklung in einer Dachgeschosswohnung und alarmierten die Feuerwehr. Wir unterstützen die Kollegen der Feuerwache Altstadt bei der Lageerkundung, da zunächst kein Brand auszumachen war und nicht klar war, um welches Gebäude bzw. welche Wohnung es sich konkret handelt. Dieser Alarm entpuppte sich als Fehlalarm, vermutlich verursacht durch angebranntes Essen.